Schwerlastregale

posted am: 6 September 2018

Schwerlastregale dienen dem Lagern von Lasten, die zu schwer für ein normales Regalsystem sind. Sie halten größten Fachlasten stand und man kann schwere Produkte optimal und platzsparend lagern. 

Sie sind massiv gefertigt und auf hohe Traglasten ausgerichtet. Sie sind eine solide Basiseinrichtung für jedes Lager und auch als fester Bestandteil einer Ladeneinrichtung wertvoll, wenn schwere Lasten wie Räder, Möbel, Elektrogeräte oder auch jedes andere schwere Produkt zum Verkauf angeboten werden. Die Produkte lassen sich optisch perfekt präsentieren. Die Lagerebenen können an das zu lagernde Gut angepasst werden. Die Schwerlastregale, wie sie beispielsweise bei der Brück Lagertechnik e.K. zu finden sind, stehen sehr fest und bieten ausgezeichnete Stabilität. Produkte jeder Art können durch verschiedene Traversen gelagert werden. In der Lagerhaltung sehr beliebt sind Palettenregale, die mit dem Gabelstapler einfach zu bestücken sind, da die Transportpaletten als Einlegeböden dienen, so lässt sich optimal planen. Palettenregale oder Schwerlastregale sind in den verschiedensten Variationen verfügbar und durch ihren Aufbau in Modulen auf die vorhandenen Gegebenheiten perfekt abstimmbar. Die Lagerung bleibt somit flexibel und effektives Arbeiten und schnelle Betriebsabläufe bleiben gewährleistet. Die Höhe ist ebenfalls variabel. Die meisten Anbieter bieten Stecksysteme. Bei wachsendem Bedarf an Lagerraum kann somit leicht angebaut werden. Der Rückbau ist ebenfalls schnell und einfach umsetzbar, wenn der Platz anderweitig benötigt wird. Frei stehende Regale können von beiden Seiten bestückt werden. 

Das Be- und Entladen ist sicher, da auch bei versehentlichem Anstoßen die Stabilität gewährleistet bleibt. Die Fachlasten können bis zu 4000 kg betragen. Lagereinrichtungen müssen gemäß Europäischer Norm DIN EN 15635 mit Belastungswarnhinweisen versehen sein. Darauf angegeben sind das für das Regal maximal zulässige Gesamtgewicht der Ladeeinheit sowie der Fach- und Feldlasten. Die angegebene Traglast sollte nie überschritten und die Bedienungs- / bzw. Betriebsanleitung beachtet werden.  Die Kaufentscheidung ist bei dem riesigen Angebot nicht leicht, wichtig ist ein flexibles System, das sich an die Gegebenheiten anpassen kann. Schwerlastregale gibt es nicht nur in verschiedenen Ausführungen, sondern auch in verschiedenen Farben. 

Wenn es darum geht, schwere Lasten zu lagern, brauchen nicht nur Unternehmen Schwerlastregale, auch im heimischen Keller sind sie durchaus wertvoll. So können die Farbeimer vom letzten Renovieren oder auch die Blumentöpfe und die Blumenerde platzsparend und ordentlich gelagert werden. Sogar im heimischen Büro sind sie für das Lagern von Aktenordnern und Bilderalben nicht zu unterschätzen oder, gern auch in Kunststoff, in verschiedenen Farben in der Küche oder im Wohnzimmer zu verwenden. Durch die hohe Tragkraft und die einfache Montage sind sie oft ein wertvoller Schrankersatz. Die Einsatzmöglichkeiten sind quasi unbegrenzt. In der eigenen Hobbywerkstatt lassen sie sich schnell zur Werkbank umbauen. Sie sind in den verschiedensten Ausführungen ideal für den Privatmann bis hin zur höchsten Industrieanforderung.

Teilen

letzte Posts



Archiv